Banknoten

Papiergeld gibt es in Österreich seit 1762.
Der Siebenjährige Krieg war Anlass zur Ausgabe, es erforderte einen großen Geldbedarf.
Münzen verloren stark an Wert.
Die ersten Geldscheine hießen Bancozettel.

Wie in der Gulden- und Kronenwährung und der Schillingwährung war die Ausgabe von Banknoten selbstverständlich.


 
Zeige 1 bis 11 (von insgesamt 11 Artikeln)
UA-101764665-2